Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V. gegr. 1818
Konzertchor der Landeshauptstadt Düsseldorf

Vermissen Sie Inhalte auf der neuen Homepage – hier finden Sie den Wegweiser

Nun haben Sie es bis zu dieser Seite geschafft. Glückwunsch hierzu. Ab hier haben Sie Zugang zu den enormen, auch und vor allem, archivarischen Seiten des Städtischen Musikvereins, die mit ungeheurem ehrenamtlichem Aufwand in den letzten zwanzig Jahren entstanden sind.

Als Ehrenvorsitzender und Entwickler und Betreuer der Internetseite des Musikvereins in den Jahren 2002 bis 2020 informiere ich die Leserschaft über einige gravierende Veränderungen, die der neue Vorstand meinte durchführen zu müssen:

  1. Die in den vorgenannten Jahren erworbenen Inhalte der Internetpräsenz des Musikvereins werden in einen sog. Archiv-Ordner gelegt.
  2. Die Musikvereins-Homepage soll, im Bereich der Startseite, eine neue Optik bekommen, die von der Breite der Informationen befreit werden soll.
  3. Die alten Inhalte sollen nicht verloren gehen.

Da auf der neuen Homepage nirgendwo auf die alten Inhalte verwiesen wird und diese damit für die Allgemeinheit fast nicht mehr erfassbar sind meine ich an dieser Stelle darstellen zu müssen, was dem Betrachter alles entginge, wenn er den Button Archiv nicht anklicken würde:

Mit einem Klick auf die in Fett gedruckten Worte sind Sie direkt auf der richtigen Seite!

  1. Schauen Sie in AKTUELLES und Sie finden z.B. ein Pressearchiv mit Presseartikel aus mehr als 120 Jahren.
  2. Schauen Sie auf die Seite DER CHOR und Sie finden den sog. Lebenslauf-Chronik des Musikvereins. Dies ist eine einzigartige Darstellung der Geschichte der Stadt Düsseldorf verbunden mit deren Musikgeschichte und der Geschichte des Musikvereins. 1.100 Seiten datumsbasierte Einträge mit Beginn der Stadtgründung, Darstellung der Entwicklung, auch und vor allem der musikalischen, der Stadt und detailliert mehr als 200 Jahre Musikvereinsgeschichte.
  3. Bei DER CHOR finden Sie auch eine einzigartige Konzertchronik mit der lückenlosen Darstellung aller Konzerte unter Veranstaltung oder Mitwirkung des Musikvereins. Diese Chronik wird ergänzt durch die Darstellung von mehr als 1.500 Chronikblättern die aus Musikvereinsbeständen digitalisiert wurden und u.a. die Unterschriften und Kommentare von Dirigenten und Sängerinnen und Sängern aus aller Welt enthalten.
  4. Schauen Sie auf die Seite MEDIEN: Hier finden Sie in einer Bildergalerie nicht nur mehr als 15.000 Bilder, von denen mehr als 10.000 beschriftet sind, sondern auch eine komplette Darstellung der von mir und Frau Rossetto ins Leben gerufenen SingPause-Düsseldorf. Die Seite Medien ist aber auch und vor allem Präsentationsort eines von Rainer Großimlinghaus geschaffenen einzigartigen Schallarchivs mit mehr als 260 CDs, 20 DVDs und ca. 20 Features-CDs. Diese bald 300 Medien wurden in liebevoller Weise und unendlicher Arbeit bearbeitet und zusammengestellt. Auch finden Sie dort die Seite Diskografie in der, teilweise mit Hörbeispielen, das gesamte diskografische Werk des Musikvereins von Rainer Großimlinghaus bearbeitet und dokumentiert wurde.
  5. Auf der Seite MEDIEN und an anderer Stelle sind auch alle Ausgaben der NeueChorszene dokumentiert und sogar ausdruckbar hinterlegt.
  6. Andere Unterseiten verweisen auf die Geschichte und Entwicklung von Partnern wie der Tonhalle Düsseldorf und dem Verein der Freunde und Förderer der Tonhalle Düsseldorf, der Robert-Schumann-Gesellschaft, der Internationalen Mendelssohn-Stiftung und dem Förderverein Schumannhaus Düsseldorf. All diese Organisationen sind eng mit dem Musikverein verbunden und sollten auf der Homepage präsent bleiben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dieser Fülle von Aktualität und Geschichte und sind sicher, dass Sie auf viele Überraschungen stoßen werden.

Manfred Hill - Ehrenvorsitzender -

Stand: 24. August 2021

Bestens eingestimmt und voller Energie geht der Städtische Musikverein zu Düsseldorf optimistisch auf die Zielgerade hin zu den Aufführungen des Oratoriums „Saul“ von Ferdinand Hiller. Die Aufführungen finden zur Feier des Jahrestags „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ in der […]

„WELCHE DONNERWORTE …“ – im Pianissimo! Probennotat von Karl-Hans Möller (Bass) Die mögliche Auflösung dieses scheinbaren Widerspruchs kennzeichnet einen wichtigen und zudem neuen Aspekt der jetzt über einen langen Zeit erlebten Probenarbeit am Oratorium „Saul“. Die Beschäftigung mit diesem großartigen […]

Benefizkonzertnachmittag JUNGE TONHALLE SAMMELT 4.000 EURO FÜR FLUTOPFER Am 26. September war in der Tonhalle ein beglückendes Beispiel von gelebter Solidarität zwischen Kindern und Jugendlichen zu erleben: Bei einem Benefizkonzert mit allen Nachwuchsensembles des Konzerthauses – dem Kinderorchester, dem U16-Orchester […]

Das im Artikel beschriebene Konzert war ein Weckruf in diesen für die Kultur und das Konzertleben so schwierigen Zeiten. Insofern ist dieser Artikel auch ein Zeitdokument welches die Zeit der Pandemie beleuchtet, aber auch für kommende Generationen von Leser*innen einen […]

Bild: Marianne Schirge Wir haben das Interview mit Kulturamtsleiterin Marianne Schirge in unser Pressearchiv übernommen um auch unsere Dankbarkeit für ihre segensreiche Arbeit zum Ausdruck zu bringen. Im Laufe ihrer langjährigen Tätigkeit in leitender Funktion im Kulzturamt stand Marianne Schirge […]

Konzeption und Gestaltung Mitsingen?-Bilder:

www.praxis-kom.de

Copyright Mitsingen?-Bilder:

Bild 1: © Aaron Amat / Adobe Stock

Bild 2: © Sam Manns / unsplash

Bild 3: © Eduardo Dutra / unsplash

Bild 4: © Davids Kokainis / unsplash

Bild 5: © Autri Taheri / unsplash